Tel.: 033476 . 580 | hotel@schloss-wulkow.de

Über uns

Über das Schloss Wulkow

Schloss Wulkow

Als neue Geschäftsführerin heiße ich, Anja Breddin, Sie in unserem Parkhotel Schloss Wulkow herzlich willkommen!

Seit vielen Jahren ist das Parkhotel Schloss Wulkow eine beliebte Adresse für Hochzeitspaare, die in den herrschaftlichen Räumen unseres Anwesens den schönsten Tag ihres Lebens verbringen wollen. Auch lassen andere Besucher, die sich eine kurze oder längere Auszeit gönnen, sich von dem nostalgischen Charme des Schlosses und der malerischen Landschaft Brandenburgs verführen.

Zwar hat die Geschäftsführung des Parkhotels Schloss Wulkow gewechselt, jedoch werden die bekannten Traditionen bewahrt und durch innovative, frische Ideen ergänzt. Auf unsere Gäste warten geschmackvoll eingerichtete Zimmer, deren exklusives Interieur mit modernen Annehmlichkeiten verschmilzt.

Das historische Ambiente spiegelt sich auch in dem edlen Restaurant unseres Hauses wider, in dem unsere Gäste mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt werden. Sowohl unsere Tagungsräume, die besonders hell und freundlich gestaltet sind, als auch unser traumhafter Wintergarten bieten reichlich Platz für Konferenzen und Festlichkeiten. Hochzeitspaare erleben in unserem Parkhotel Schloss Wulkow einen märchenhaften Tag, den sie niemals vergessen.

Flankiert wird das Anwesen von einer gepflegten Parkanlage, die vor allem in den Sommermonaten zu einem erholsamen Spaziergang einlädt. Ausflüge sind bei einem Aufenthalt in unserem Schloss garantiert, weil Berlin, die Hauptstadt und vermutlich beliebteste Metropole Deutschlands, die Residenzstadt Potsdam, das Oderbruch und der berühmte Spreewald in greifbarer Nähe liegen. Auf diese Weise können Sie sich von der Natur Brandenburgs und den architektonischen Highlights Berlins und Potsdams inspirieren lassen.

Das Parkhotel Schloss Wulkow erwartet Sie – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ueber_uns_content_01

Die Geschichte des Schloss Wulkow

Schloss Wulkow

Von 1361 bis 1646 war die Adelsfamilie von Schapelow hier Grundherr.

Am 3. Februar 1643 wurde Anton von Schapelow durch schwedische Raubritter ermordet.

Seit 1646 ist Georg von Derflinger in Wulkow, er heiratete Margarete Tugendreich von Schapelow. Wulkow kam also als Frauenerbe in den Besitz der Derflinger.

Am 29. Januar 1724 starb der Sohn des Derflinger kinderlos. Wulkow und Hermersdorf gingen in den Besitz seines Schwestersohnes, Rittmeister Georg Friedrich von Ziethen über.

Im Jahre 1792 kaufte jedoch der Landrat des Nieder-Barnimschen Kreises und Domherr zu Halberstadt, Albrecht Wilhelm von Pannewitz, die 3 Dörfer Wulkow, Hermersdorf und Trebnitz für das Meistgebot von 109.000 Talern. Er war Grundherr bis ins Jahr 1825.

Am 5. Januar 1825 starb der Landrat von Pannewitz kinderlos. Durch die Vermählung des Feldmarschalls Wilh. Magnus von Brünneck in erster Ehe mit Wilhelmine von Pannewitz und später nach deren Tode mit der Schwester kam die Familie von Brünneck in den Besitz der Rittergüter Wulkow, Trebnitz und Hermersdorf.

Das Gut Wulkow und auch Hermersdorf waren an den Ökonomierat Fischer verpachtet. Ab 1909 führte der Major von Brünneck das Gut selbst, später ab dem Jahre 1929 sein Sohn, Dr. Wilhelm von Brünneck bis zum Kriege.

Zu Zeiten der DDR wurde das Haus verschiedensten Nutzungen zugeführt. Unter anderem wurde das Schloss Wulkow als Krankenhaus, Flüchtlingsheim und für Schulungen einzelner Kombinate genutzt.

Am 31.08.1992 erwarb die Familie Heselhaus, stammend aus dem westfälischen Münsterland den Adelssitz von der Treuhandgesellschaft und renovierte ihn grundlegend.

Im Jahre 1994 eröffnete das heutige „Parkhotel Schloss Wulkow“ seine Pforten.

Seit dem 1. November 2015 führt Frau Anja Breddin das Hotel Schloss Wulkow als alleinige geschäftsführende Gesellschafterin.

ueber_uns_content_02